Studio Farbraum bietet Objekt Mapping und interaktive Video Objekte. Als einzigartiges junges Unternehmen prägt und bedient Studio Farbraum damit einen völlig neuartigen Markt für multimediale Objekte. Durch den Einsatz fortschrittlichster Visualisierungstechniken ermöglicht Objekt Mapping nachhaltig faszinierende Wahrnehmungs-Erlebnisse.

Die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten der Video Objekte reichen vom Einsatz als gewaltige, interaktive Raumgestaltungselemente auf Messen, Musikbühnen oder an sonstigen Event-Locations bis hin zur festen Installation in einem zeitgenössischen Museum. Gleichermaßen ist eine Studio Farbraum Installation als repräsentatives Element der Eingangshalle einer Bank oder eines Konzerns oder als spektakulärer Mittelpunkt einer mondänen Pool-Party denkbar.

Seit 2005 erweitert Studio Farbraum mit jedem neuen Produktentwurf das Spektrum multimedialer Gestaltungsmöglichkeiten. So entstehen faszinierende Installationen im Grenzbereich zwischen Raum- und Eventsdesign, Informations- und Werbetechnik sowie zeitgenössischer skulpturaler Kunst.

Die gestalterischen Konzepte des Unternehmens beruhen dabei auf den informationstechnischen Innovationen der eigens entwickelten Software. Den exklusiven Ansprüchen des Unternehmens entsprechend generieren die Diplom-Computervisualisten Anton Baumesberger, Ioannis Mihailidis und Christof Pohl Hochleistungsprogramme für grafische Anwendungen.

Die betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Kompetenzen bringt der Diplom-Betriebswirt Andreas Böhm mit. Von ihm wird die fachliche Raffinesse und die kreativen Ideen der Computervisualisten kanalisiert und zur Produktion und Distribution eines marktreifen Produkts hin gelenkt.

Studio Farbraum ist hervorgegangen aus farbraum.fr, Computervisualistik-Studenten der Universität Koblenz.